Logo GH-Proevent

Kontakt

www.thecubabrothers.de
www.gh-prosound.com

The Cuba Brothers GbR
- GH-PROEVENT -
Deubacher Str. 4
97922 Lauda-Königshofen

Büro: Hauptstr. 80
97922 Lauda-Königshofen

 
Telefon:    09343 / 50 92 84 0
Telefax:    09343 / 61 49 81 7

E-Mail:       info@gh-proevent.com
Internet:   www.gh-proevent.com

Hotline

Hotline

Bei Fragen können Sie uns jederzeit telefonisch unter unserer Büronummer oder per Mail erreichen:

09343 - 50 92 84 0

info@thecubabrothers.de


 
 

Stadtfest Bad Mergentheim: "Wer nicht dort war, hat was verpasst"

Ein kleiner Kreis mit Kindern zwischen drei und fünf Jahren tanzt direkt vor der Bühne, eine Gruppe Damen älteren Semesters sitzt wippend auf der Bierzeltgarnitur, etwas abseits steht die kleine Familie und von hinten wagen sich langsam aber stetig die jugendlichen und erwachsenen Tanzbegeisterten nach vorne – so die ersten Impressionen des Bad Mergentheimer Stadtfestes, das auch dieses Jahr wieder alle Altersgruppen angesprochen hat und das beruhigende Gefühl vermittelt hat, dass alle gemeinsam friedlich sowie in entspannter Atmosphäre feiern können.

Einen impulsiven Auftakt legte nicht nur Oberbürgermeister Udo Glatthaar vor, der beim Bierfassanstich zu viel Kraft an den Tag legte, so dass der Herbsthäuser Brauereichef Christian Wunderlich höchstselbst noch einmal nachjustieren musste, sondern auch die Band „Shark“, die mit ihrem facettenreichen Auftritt für eine pulsierende Partynacht am Freitag sorgte. Mit Rockklassikern, humoristischen Showeinlagen, Partyhits, aber auch leisen, gefühlsbetonten Liedern trafen sie den Geschmack der Mergentheimer ebenso wie die Crew von „Snow“, die den Gänsmarkt zum Stadtfestauftakt zum Beben brachten.

Auch das Programm am Samstagnachmittag hatte es in sich und lockte trotz der heißen Temperaturen zahlreiche Besucher mit Trommelklängen, Tanzeinlagen, Chorgesang, den Bands „Cold Heat“, „Pack Men“, „Sebbo und Steini“ sowie dem Auftritt von SWR3-Moderator Josh Kochhann in die Innenstadt.

An Abkühlung war am Abend nicht zu denken. Die Shows von Xtreme und VolXXLIGA sorgten für einen Besucherrekord auf dem Stadtfest und für Standbetreiber, die kurz vor Mitternacht noch einmal alle Hebel in Bewegung setzten, um zur Neige gehende Bestände wieder aufzufüllen und alle Gäste mit feinen Speisen und erfrischenden Getränken zu versorgen.

Für einen imposanten Auftritt sorgte am Sonntag sowohl der „Historische Deutschorden Spielmannszug“ mit seinem lautstarken musikalischen Zug durch die Stadt, als auch die PS-starken Limousinen entlang der Burgstraße von PP-Performance, die nicht nur eingefleischte Autofans in Begeisterung versetzten.

Am Sonntag war dann auch der große Tag für die Kinder: meist ohne Erfolg blieben die Abwehrversuche der Eltern, als sie mit ihren Kindern über den Kinderflohmarkt schlenderten und diese sich für das ein oder andere Spielzeug bereits fest entschieden hatten. Kinder, die lieber ordentlich toben wollten, fanden dagegen in der Hüpfburg des VfB Bad Mergentheim eine Anlaufstelle. Sportlich ging es indes auch auf den beiden Hauptbühnen zu: tänzerische Darbietungen von Aerobic Dance bis Ballett, umrahmt von der Löffelstelzer Blaskappelle sowie der Musik- und Feuerwehrkapelle Oberbalbach. Finale musikalische Akzente setzten dann „Cruch’em“, „Me And My Brother“ und „Bändbreite“: ein adäquater Abschluss eines rundum gelungenen Wochenendes mit tanzenden Mergentheimern, strahlenden Gesichtern, Dauersonnenschein, fröhlich feiernden Besuchern und zufriedenen Veranstaltern, The Cuba Brothers GbR, dem Historischen Deutschorden Spielmannszug Bad Mergentheim e. V., dem SV Löffelstelzen und der Metzgerei Markert.